MTT

MTT

Reha mit modernster Technik: Die Medizinische Trainingstherapie (MTT)

Bei der Medizinischen Trainingstherapie trainiert der Patient an modernsten computergestützten Geräten im Einzel- oder Gruppenprogramm aktiv die fünf so genannten motorischen Hauptbeanspruchungsformen: Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit, Koordination und Schnelligkeit. Dabei wird er von Sporttherapeuten angeleitet, die auch die korrekte Durchführung der Übungen überwachen sowie regelmäßige Verlaufskontrollen vornehmen. Vor Beginn der Therapie wird die bio-psycho-soziale Situation des Patienten mit einem standardisierten Fragebogen genau erfasst und der Trainingsplan bei der arbeitsplatzbezogenen MTT auf das berufsspezifische Tätigkeitsfeld zugeschnitten.

Die MTT ist fester Bestandteil der Erweiterten Ambulanten Rehabilitation (EAP), der Ambulanten Medizinischen Rehabilitation (AMR) sowie der Arbeitsplatzbezogenen Muskuloskeletalen Rehabilitation (ABMR).

Besondere Details der MTT:

  • Ergometertraining
  • Test und Training an der Isokinetik:
  • Vibrationstraining am SRT
  • Therapeutisches Klettern
  • Geh- und Laufschule sowie Sturzprophylaxe
  • Berufsspezifisches Training  am BTE
  • Knie- und Rückenschule
  • Aquatraining
  • Geh- und Lauftraining auf dem Alter G

  Ansprechpartner

Prof. Dr. rer. nat. Stefan Dalichau

Leitung Sporttherapie

  0421 598 606 67 stefan.dalichau@bga-bremen.de